Bonushefte

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

der Wettbewerb um - insbesondere möglichst gesunde - Patienten unter den gesetzlichen Krankenkassen läuft auf Hochtouren. Die Werbekampagnen der Kassen etablieren sich insbesondere in Form der sogenannten Bonushefte.

Die schriftliche Bestätigung von BMI-Werten, Nichtrauchen, Sportaktivitäten, Impfungen usw. für die Kassen sind aber ohne jeglichen erwiesenen Nutzen für die Gesundheit und auch keine satzungsgemäße Aufgabe für Ärzte.

Im Gegenteil, sie halten den Praxisbetrieb nur unnötig auf und verkürzen leider die ohnehin viel zu geringe Zeit, die für eine sorgfältige Betreuung unserer Patienten zur Verfügung steht.

Die gesetzliche Regelung zu diesem Thema findet sich §36 (7) BMV-Ä [Bundesmantelvertrag - Ärzte]:

„Die Bestätigung (Stempel und Unterschrift) von gesundheitsbewusstem Verhalten bei Inanspruchnahme von Leistungen nach §§ 20, 25 und 26 SGB V in Bonusheften ist Bestandteil der vertragsärztlichen Versorgung, soweit sich die Bestätigung auf eine ärztliche Leistung im selben Quartal bezieht; ein gesonderter Vergütungsanspruch besteht insoweit nicht.“

Bitte haben Sie daher Verständnis, dass wir gebührenfreie Eintragungen in die Werbungshefte ausschliesslich und nur vornehmen für:
- die Gesundheitsvorsorgeuntersuchung (check-up),
- das Hautkrebsscreening,
- die Krebsvorsorgeuntersuchung beim Mann,
- das Aufklärungsgespräch zur Darmkrebsvorsorge und
- durchgeführte Schutzimpfungen,
wenn Sie uns das Bonusheft im Quartal der Leistungserbringung zur Bestätigung vorlegen.

Für alle anderen Eintragungen oder Bestätigungen über in Anspruch genommene Leistungen in früheren Quartalen berechnen wir eine Gebühr nach Ziff. 70 GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) in Höhe von 5,00 Euro pro Bestätigung.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unsere Arbeitszeit lieber der medizinischen Versorgung unserer Patienten als obskuren Werbekampagnen der Krankenversicherer widmen.

Sollten Sie über die o.g. Bestätigungen hinaus Eintragungen von uns wünschen, rechnen Sie selber, ob sich das finanziell für Sie rentiert. Im Zweifelsfall tragen Sie selber in die Bonushefte ein, nehmen Ihren Impfpass mit in die Filiale Ihrer Versicherung und erkundigen Sie sich, warum die Kasse nicht auf die von uns eingereichten Abrechnungsdaten zurückgreift, die ihr ja vorliegen.
Sie erhalten für privat zu zahlende Bestätigungen von uns in jedem Fall eine ordnungsgemässe Rechnung, die Sie Ihrer Kasse zur Erstattung vorlegen oder bei Ihrer Steuererklärung als besondere Belastung geltend machen können!

NotfalldiensteLage der PraxisImpressumHaftungshinweisDatenschutzerklärungUrheberrechte

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen einen angenehmes Arbeiten zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.